DANKE!

für die coole Zeit und die lustigen Kaffeepausen 🙂

für die coole Zeit

und die lustigen Kaffeepausen 🙂

Deine Meinung zählt

Wir hoffen, dass euch die gemeinsame Zeit genauso viel Spaß gemacht hat, wie uns. Bitte teilt uns mit, wenn wir in Zukunft etwas verbessern können. 🙂

Wie bist du auf artifex aufmerksam geworden?

Ergebnisse anzeigen

Wird geladen ... Wird geladen …

Wie zufrieden warst du mit unserer Arbeit?

Ergebnisse anzeigen

Wird geladen ... Wird geladen …

Können wir in Zukunft etwas verbessern?

Ergebnisse anzeigen

Wird geladen ... Wird geladen …




    Sicherheit und Pflege

    für eure neuen

    FENSTER

    Sicherheit und Pflege

    für eure neuen

    Türen

    Die richtige Fenster-Pflege

    Sicherheitshinweise für langlebige Fenster

     

    Damit ihr so lange wie möglich Freude an euren neuen Fenstern habt, haben wir euch hier die wichtigsten Sicherheitshinweise zusammengeschrieben:

    Falsche Belastung

    Die Fensterflügel können an den Bändern brechen, wenn sie zu stark belastet werden.

    Eingeklemmte Gegenstände

    Bitte keine Gegenstände als Stopper einklemmen.
    Dafür können wir dir spezielle mechanische Feststeller in das Fenster einbauen.
     

    Gekippte Fenster

    Bitte sichert eure Fenster im gekippten Zustand gegen das Zuschlagen.
    Ansonsten besteht Verletzungsgefahr!

    Fensterflügel

    Fensterflügel bitte nicht gegen die Mauerleibung drücken. Hierbei können die Bänder des Fensters überlastet und somit geschädigt werden.

    Geöffnetes Fenster nicht unbeaufsichtigt lassen

    Vorsicht bei komplett geöffnetem Fenster: Kinder und Haustiere könnten auf das unbeaufsichtigte Fenster klettern und aus diesem hinabstürzen. 
     

    Vorsicht bei starkem Wind

    Bitte darauf achten, die Fenster bei starkem Wind nicht in Drehstellung geöffnet zu lassen. Die Fenster könnten hierbei zugestoßen und beschädigt werden.
     

    Achtung

    Sollte das Fenster von außen beschädigt oder in nicht einwandfreiem Zustand sein, darf dieses bis zur Reparatur nicht mehr genutzt werden. Bitte setzt euch hierbei mit uns in Verbindung, damit wir den Fehler beheben können.

    Für die richtige Schalldämmung und Dichtung ist es notwendig, die Fensterflügel einwandfrei einzustellen. Sollte dies nicht der Fall sein, wendet euch bitte direkt an uns, damit wir diese nachjustieren können.

    Ich brauche eure Hilfe

    Pflege und Wartung - Fensterrahmen

    Die regelmäßige Reinigung und Pflege eurer neuen Kunststofffenster ist essenziell notwendig für die Langlebigkeit und Wertbeständigkeit eurer Fenster.

    Wie oft sollte ich die Fensterrahmen reinigen?

    Entferne die Schutzfolie spätestens nach drei Monaten, um die Oberflächenqualität zu erhalten. Reinige deine Fenster vier Wochen nach dem Einbau und dann mindestens alle sechs Monate. Entfernen sichtbare starke Verschmutzungen so schnell wie möglich.

    Kunststoff-Fensterrahmen lufttrocknen lassen

    Beim trockenwischen der Kunststoff-Fensterrahmen entsteht eine elektrostatische Aufladung, die dazu führt, dass der Staub automatisch wieder angezogen wird. Besser ist es, die Fensterrahmen mit einem feuchten Lappen mit Seifenwasser abzuwischen.

    Hoher Luftfeuchtigkeit entgegen wirken

    Hohe Luftfeuchtigkeit führt zu Kondenswasser und Schimmelbildung an den Fenstern. Jetzt muss dringend gelüftet werden!

    Womit reinige ich meine Fensterrahmen?

    Für normale Verschmutzungen reicht in der Regel normales, lauwarmes Leistungswasser mit etwas ph-neutralem Spülmittel oder Reinigungsmittel. Bei hartnäckigeren Verschmutzungen bitte einen PVC-geprüften Reiniger verwenden.
     
    Was sollte ich vermeiden?Vermeide Haushaltsreiniger, Glasreiniger und Scheuermittel mit aggressiven Inhaltsstoffen wie Alkohol, Aceton oder Ammoniak sowie Mittel mit Duft- oder Farbstoffen, da sie die Abdichtungen und PVC-Oberflächen angreifen und verfärben können. Verwende nur weiche Reinigungsschwämme oder -tücher!

    Entwässerungsöffnungen auf Funktionsfähigkeit überprüfen

    Überprüfe regelmäßig die Entwässerungsöffnungen, um sicherzustellen, dass das Niederschlagswasser ordnungsgemäß abgeleitet wird.

    Pflege und Wartung - Fensterglas

    Wie reinige ich mein Fensterglas?

    Glasreinigung benötigt immer viel sauberes Wasser. Hierbei bitte auf die Verwendung von weichen, sauberen Schwämmen und Tüchern achten. Auch bei Fensterleder oder Gummiabstreifer muss darauf geachtet werden, da sonst ein Scheuereffekt durch Schmutzpartikel entstehen kann. 
     

    Womit reinige ich mein Fensterglas?

    Neutrale Reinigungsmittel oder Glasreiniger sind hierfür am besten geeignet. Stärkere Verschmutzungen, die durch Fett oder Dichtstoffrückstände entstanden sind, können mit Lösungsmitteln wie Spiritus oder Isopropanol entfernt werden.
    Es ist darauf zu achten, dass die Reinigungsmittel die Oberfläche nicht angreifen. Sollte dieser Fall eintreffen, umgehend mit der Reinigung aufhören!
     
    Was darf ich nicht verwenden?
    Keine chemischen Reinigungsmittel, wie alkalische Laugen, fluoridhaltige Mittel oder Säuren verwenden!
     

    Vorsicht bei spitzen, scharfen oder metallischen Gegenständen!

    Scharfe, metallische oder spitze Gegenstände können die Oberfläche des Glases beschädigen!

    Verunreinigungen durch Einbau entfernen

    Grobe Verunreinigungen durch den Einbau der Fenster können mit einem weichen Schwamm oder Putztüchern mit viel warmer Seifenlauge abgelöst werden.

    Pflege und Wartung - Dichtungen und Beschläge

    Nahezu wartungsfreie Beschläge

    Durch ausgereifte Technik sind die verwendeten Beschläge nahezu wartungsfrei. 
     
    Was gilt es zu beachten?
    Um die lange Lebensdauer und Funktionstüchtigkeit zu gewährleisten, müssen diese regelmäßig gereinigt werden.
     

    Verunreinigungen der Beschlagsteile

    Bei der Reinigung der Fensteroberflächen bitte auch die Beschläge von Schmutz befreien. Diese werden mit einem feuchten Tuch und ph-neutralem Reinigungsmittel gereinigt. Das Fenster muss geöffnet bleiben, bis die Beschläge trocken sind.
     

    Schutz vor Korrosion

    • Gute Belüftung der Beschläge und Falzräume
    • Beschlagsteile nur feucht reinigen!
    • Dauerhafte Nässe und Verschmutzungen führen zu Folgeschäden
    • Beschläge bitte jährlich gut schmieren
    • Beschlagsteile NICHT überstreichen!
    • Keine aggressiven Reinigungsmittel verwenden, auf milde Reinigungsmittel zurückgreifen!
    • Keine Stahlwolle der Scheuermittel verwenden! Bitte weiche Tücher nutzen

    Reparatur beschädigter Beschläge

    Beschädigte Stellen der Beschläge müssen umgehend ausgetauscht werden, da diese die Funktion der Beschläge beeinträchtigen können und sicherheitsrelevante Eigenschaften außer Gefecht setzen können. VERLETZUNGSGEFAHR!
     

    Langlebigkeit der Dichtungen

    Dichtungen an Fenstern sind dazu da dauerhaft Zugluft und Wasser abzuhalten. Um diese Fähigkeit zu gewährleisten, muss man in regelmäßigen Abständen den Sitz und Zustand der Dichtungen überprüfen. 
     

    Womit reinige ich meine Dichtungen?

    Um die Geschmeidigkeit der Dichtungen zu bewahren, sollten diese regelmäßig mit einem milden Reiniger gesäubert werden und mit Vaseline oder Fettstift eingerieben werden.
     

    Feuchtigkeitsschäden vermeiden

    Um Feuchtigkeitsschäden entgegen zu wirken, sollten die Versiegelungsfugen zwischen Rahmen und Mauerwerk in regelmäßigen Abständen gewartet und überprüft werden. Bei Rissen und Fugen sollte hier nachgebessert werden, um Folgeschäden durch Feuchtigkeit zu vermeiden!

    Die richtige Haustür-Pflege

    Pflegehinweise eurer Aluminium-Haustüren

    Für eine dauerhaft zufriedenstellende Nutzung eurer neuen Haustür ist die richtige Pflege und Wartung unumgänglich.
    Hier findet ihr wichtige Pflegehinweise und Infos zur Wartung.

    Die richtige Pflege von Aluminiumflächen

    Die Außenflächen der Aluminium-Haustüren sind der ständigen Witterung, Abgasen und sonstigen Einflüssen von außen ausgesetzt. Daher ist ein ansprechendes Erscheinungsbild von eloxierten, pulverbeschichteten / Edelstahlflächen nur dann möglich, wenn diese regelmäßig korrekt gepflegt werden.

    Mindestens ein Mal im Jahr sollte die Haustür von innen und außen komplett gereinigt werden. Dies bietet sich am Besten beim jährlichen Frühjahrsputz an.

    Bei höherer Schmutzbelastung während des Jahres sollte man seine Haustür mehrmals im Jahr säubern.

    Beschläge reinigen

    Die Beschläge der Haustüren sind bereits ab Werk geölt. Dies sollte jährlich bei allen beweglichen Teilen der Beschläge wiederholt werden. Bitte nur Reinigungsmittel verwenden, die den Rostschutz NICHT entfernen.
     

    Wärmedämmverglasung reinigen

    Ausschließlich mit handelsüblichen Fensterreinigern (wasserlöslich) und klarem Wasser abwaschen. 

    Was darf ich nicht verwenden?
    Keine Scheuermittel oder chemische, aggressive Mittel verwenden! Silikonteile niemals trocken reinigen!

    Dichtungen reinigen

    Für eine lange Lebensdauer der Dichtungen sollten diese regelmäßig geprüft und, wenn nötig, gereinigt werden.
    Für den Erhalt der Flexibilität empfiehlt es sich, die Dichtungen ein Mal jährlich mit Pflegefett zu behandeln.

    Frühjahrsputz Checkliste

    • Glasreinigung
    • Reinigung der Edelstahloberflächen (Türdrücker, Halter, etc.)
    • Reinigung der pulverbeschichteten Aluminiumoberflächen (Rahmen, Flügel)
    • Dichtungsreinigung und Schmierung
    • Türschloss und Zylinder ölen

    Pulverbeschichtete Aluminiumoberflächen reinigen

    Die Oberflächte mit warmem Wasser und einem pH-neutralem Reiniger säubern. Hierfür bitte ein weiches Tuch verwenden, das keine Kratzer hinterlässt.
     
    Worauf muss ich achten?
    Die Haustür darf nur dann gereinigt werden, wenn diese währenddessen nicht der direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist und die Oberflächentemperatur nicht mehr als 25° Celsius beträgt. 
    Zum Reinigen bitte ausschließlich pH-neutrale Reinigungsmittel verwenden.
    Hartnäckigere Flecken bitte äußert vorsichtig behandeln, da dies bei falscher oder zu grober Reinigung zu dauerhafter Beschädigung in Form von Flecken führen kann.
    Bitte davor an einer nicht sichtbaren Stelle testen, ob das Reinigungsmittel für die Reinigung geeignet ist!
     
    Nach der Reinigung muss die Oberfläche mit sauberem kaltem Wasser noch einmal abgewischt werden.
     

    Edelstahloberflächen reinigen

    Die regelmäßige Reinigung von Edelstahloberflächen beugt Korrosionsschäden vor. Staub, Schmutz, Salz, Regen und sogar Handcremes beeinträchtigen im schlimmsten Fall die Stahloberfläche, indem diese sich als Schmutzablagerungen auf der Stahloberfläche absetzen. Im schlimmsten Fall führt das zu Oberflächenrost.

    Mit einem weichen Tuch und warmen Wasser kann man gegen diesen Schmutz angehen. Bei hartnäckigen Verschmutzungen helfen milde Reinigungsmittel.

    Was darf ich nicht verwenden?
    abrasive Reinigungsmittel, Küchenschwämme mit rauen Flächen oder Metallschwämme führen zu Kratzern, können Rost entstehen lassen und sollten deshalb NICHT verwendet werden.

    Türschloss und Zylinder ölen

    Mindestens ein Mal pro Jahr alle mechanischen Teil des Schlosses überprüfen, schmieren und ölen. Um Haken, Bolzen, Mitten- und Hauptriegel, sowie die Kurbeln zu schmieren, bitte säurefreies Maschinenfett oder technische Vaseline verwenden. Hierfür einfach ein paar Tropfen Öl in alle Bereiche des Schlosses geben, in denen sich mechanische Teile bewegen. Anschließend das Schloss mehrmals nacheinander öffnen und verschließen, damit sich das Schmiermittel entfalten kann.

    Was muss ich beachten?
    NIEMALS
    das übliche Multifunktionsspray WD-40 verwenden! Es löst das bereits verwendete Fett auf, welches dann aus den Mechanismen des Schlosses abfließt. Das führt dazu, dass diese versagen.

    Ein elektronisches Schloss darf NICHT geölt oder geschmiert werden!

     

    Reinigung der Türbänder / Scharniere

    Bewegliche Teile oder Buchsen der Türbänder dürfen NICHT geschmiert werden.
    Bei Knarren oder anderen ungewünschten Geräuschen muss die Buchse entfernt und gereinigt werden. Hierfür bitte an einen autorisierten Techniker wenden!
     
    Um eine konstante Raumtemperatur zu gewährleisten müssen die Dichtungen regelmäßig auf ihre Richtigkeit überprüft werden. Hier lagern sich gern verschiedene Verschmutzungen ab. 
    Um diese zu entfernen, kann man ein weiches Tuch mit sanftem Reiniger benutzen. Damit wird eine optimale Flexibilität der Dichtungen gewährleistet.

    Bewerte uns auf Google!

    Deine Meinung

    zählt! 🙂

    let's connect

    so findet ihr uns

    auf social media

    artifex - Fenster, Türen, Glasbauten aus eurer Umgebung

    Noch Fragen?

    Ihr habt noch Fragen, die ihr gerne beantwortet haben möchtet? Wir sind jederzeit für euch da und freuen uns darauf, mit euch zu plaudern. 🙂

    So erreicht ihr uns